Aktuelles

Neue Sitzgelegenheiten an der Badstraßenschule installiert


Schüler arbeiten an den neuen Sitzgelegenheiten

Die Schüler der Badstraßenschule können sich künftig in der Pause auf Sitzpodesten direkt an der Nagold niederlassen. Die Idee dafür entstand in der Jugendbeteiligung 2018. Sieben Schüler der achten Klasse installierten die Sitzgelegenheiten mit Zimmermann Jürgen Rittmann auf der kleinen Fläche zwischen Schule und Nagold.

Neben den Schülern mit ihrer Lehrerin Cornelia Lipinski waren Nadine Martini und Jürgen Vogel von der Abteilung Tiefbau, Bernd Wössner von der Abteilung Stadtplanung sowie Eric Weber, der Persönliche Referent des Oberbürgermeisters, gekommen, um bei den finalen Arbeiten dabei zu sein.

Nach dem Vorschlag im März 2018 im Rahmen der Jugendbeteiligung, eine Sitzgelegenheit im hinteren Bereich des Schulhofes zu installieren, konkretisierte sich die Idee in drei weiteren Treffen.

Vertreter der Stadt Calw und Lehrerin LipinskiDie zuständige Schülergruppe überlegte sich, wie die Elemente aussehen könnten und welchen Zweck sie erfüllen sollten – zum Anlehnen, sitzen, mit verschiedene Ebenen und ähnliches. Auf dieser Grundlage erarbeitete Nadine Martini einen Entwurf und stimmte ihn mit den Jugendlichen ab. „Ich freue mich über das Ergebnis. Etwas, woran die Jugendlichen selbst beteiligt waren, hat auch später einen ganz anderen Wert“, erklärte sie. Auch Jürgen Vogel sieht das so – er ist von Anfang an dabei gewesen, nicht nur an der Badstraßenschule, sondern als Teil der Gruppe, die im Rahmen der Jugendbeteiligung alle weiterführenden Schulen in Calw besuchte.

Die Stadt stelle jährlich, mit Zustimmung des Gemeinderats, 15.000 Euro für die Finanzierung solcher Jugendbeteiligungsprojekte zur Verfügung, so Eric Weber. Er hat den Überblick über laufende oder geplante Projekte inklusive der finanziellen Mittel und präsentiert diese jährlich dem Gemeinderat.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK